Ihre Anfrage

 
 

Support

Online erreichen Sie uns:

24Std. / 365Tage

Wir beantworten Ihre Fragen in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Kontakt

Agentur inpuncto Werbung
Petra & Stefan Gramkow
Kurze Twiete 1
24321 Lütjenburg

Sie haben Fragen?
04381-4159394

Über uns

"Lütjenburg & die Region erLeben" als Online- und Printausgabe ist ein Service der Agentur inpuncto Werbung, Lütjenburg

Zudem kümmern wir uns mit kreativen Ideen, wirtschaftlich und strategisch gut durchdachten Konzepten und fachgerechter Ausführung um sämtliche Bereiche des Marketings. Schwerpunkte: Webdesign, Print, Fotoarbeiten, Redaktion, Anzeigengestaltung, Beschriftung, Werbetechnik, Herausgabe div. regionaler Magazine...

DE
Sie möchten etwas veröffentlichen oder eine Anzeige schalten? 04381-4159394

von Agentur inpuncto Werbung
(Kommentare: 0)

Meilenstein für die deutsch-dänische Zusammenarbeit erreicht

Die erfolgreiche deutsch-dänische Zusammenarbeit kann mit voraussichtlich 90 Mio. Euro im Interreg-Programm 6A Deutschland-Danmark fortgesetzt werden. Mit diesem Budget können neue, innovative, grenzüberschreitende Kooperationsprojekte ins Leben gerufen werden, die einen Mehrwert für die Menschen und die Wirtschaft in Deutschland und Dänemark schaffen.

Seit Monaten wird seitens der Politik, Verwaltung und weiterer Interessenten aus Deutschland und Dänemark an den Vorbereitungen für das neue Förderprogramm gearbeitet. Mit Festlegung der Prioritäten, Themen und Inhalten für die Förderjahre 2021-2027 ist ein großer Meilenstein erreicht.

„Unsere Region bietet viele interessante Themen und Herausforderungen, die ein erhebliches Potenzial und Entwicklungsmöglichkeiten in sich bergen. Für das zukünftige Interreg-Programm 6A wünsche ich mir, dass diese zentralen Themen und Herausforderungen im Rahmen von sowohl großen als auch kleineren Kooperationsprojekten angegangen und gemeinsam Lösungen gefunden werden,“ so Stefan Leyk, deutscher Vorsitzender des Interreg-Ausschusses und Kreispräsident des Kreises Plön.

Ein innovatives, grünes, attraktives und funktionelles Europa
Um die europäischen Ziele erreichen und die deutsch-dänische Region weiterentwickeln zu können, werden Projekte in unterschiedlichen Bereichen gefördert, hierunter beispielsweise im Bereich Energiewende, Gesundheit, Arbeitsmarkt, Ausbildung, Kultur und Tourismus.

„Es ist schön zu sehen, dass wir nach einer langen Zeit und intensiver Vorbereitung unserem Ziel immer wieder einen Schritt näherkommen. Mit einem vollen Fördertopf, innovativen Projektideen und viel Engagement seitens der Projektakteure wird unsere gemeinsame Region auch in Zukunft weiterentwickelt, wachsen und an Attraktivität gewinnen. Dies zum Vorteil der Bürgerinnen, Bürger sowie der Wirtschaft,“ so Stefan Leyk.

Wann geht’s los?
Im Sommer 2021 wird das neue Kooperationsprogramm zur Genehmigung bei der Europäischen Kommission eingereicht. Ende 2021 wird mit einer Genehmigung gerechnet und somit ist, Stand heute, eine erste Antragsfrist in der neuen Förderperiode voraussichtlich im Frühjahr 2022 möglich.

„Wenn weiterhin alles nach Plan läuft, und davon ist auszugehen, wird die Interreg-Administration, die für die Durchführung des Förderprogramms verantwortlich ist, ihre offizielle Arbeit Anfang 2022 aufnehmen, so dass mit einer ersten Antragsrunde ab Mai 2022 zu rechnen ist. Über den Verlauf des Programmstarts und die neuen Fördermöglichkeiten werden wir selbstverständlich laufend informieren,“ so Volker Ratje, Leitung des deutschen Vorsitzendensekretariats und Mitglied der Koordinierungsgruppe für die Programmerstellung.

Ihre Meinung ist uns wichtig: Öffentliche Befragung
Interessieren Sie sich für die deutsch-dänische Zusammenarbeit und wie die bereitgestellten EU-Fördermittel dazu beitragen können, eine innovative, grüne, attraktive und funktionelle Programmregion zu schaffen?

Ab dem 26. April läuft eine öffentliche Befragung. Ziel der öffentlichen Befragung (Online-Verfahren) ist es, allen Interessierten in Deutschland und Dänemark die Möglichkeit zu geben, ihre Meinung und Wünsche zu den Themen und Inhalten des neuen Interreg-Programmes mitzuteilen. Nutzen Sie diese Gelegenheit und helfen Sie uns, das zukünftige deutsch-dänische EU-Förderprogramm „Interreg Deutschland-Danmark 2021-2027“ zu gestalten.

Auf der folgenden Homepage gibt es weitere Informationen zur öffentlichen Befragung und zu Ihrer Möglichkeit, uns Ihre Anregungen mitzuteilen:
https://www.interreg5a.eu/blog/pressemitteilungen/6a-oeffentliches-konsultationsverfahren/

KONTAKTINFORMATIONEN:
Stefan Leyk – 04522 743-202; kreispraesident@kreis-ploen.de
Volker Ratje – 04307 900 113; ratje@wfa.de

Pressemeldung Kreis Plön, Vorsitzender Interregausschuss

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Copyright 2021 Agentur inpuncto Werbung, Lütjenburg. All Rights Reserved.
Diese Seite verwendet Cookies. Informationen zu Cookies bekommen Sie hier...
Verstanden!